Armin Schmidt

Finanzökonom Finanzfachwirt Diplom-Ingenieur

Diese Website setzt Cookies ein. Durch weiteres Surfen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in der Datenschutzerklärung unter Cookies.

Strategie

Plan zum erreichen von Zielen

"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg."
Laozi (6. Jh v.Chr.)

Bedeutung

Stra|te|gie

[ʃtrateˈɡiː] Eine Strategie ist ein genauer Plan des eigenen Vorgehens, der dazu dient, ein militärisches, politisches, psychologisches, wirtschaftliches o. ä. Ziel zu erreichen, und in dem man diejenigen Faktoren, die in die eigene Aktion hineinspielen könnten, von vornherein einzukalkulieren versucht. Quelle: Duden

Die Strategie ist also die Antwort auf die Frage:
Welches Ziel soll erreicht werden?

Aufbau der Strategie

Die Schritte zum Ziel

Wer Vermögen aufbauen und erhalten möchte, muss dem Thema Geld einen wichtigen Stellenwert zukommen lassen. Man muss sich also Zeit nehmen für sein Vermögen.

Im Wesentlichen werden dazu folgende Schritte immer und immer wieder durchlaufen, da sie ständigen Einflüssen ausgesetzt sind.


1. Bestandsaufnahme

Vermögen, Einnahmen und Ausgaben

Du musst wissen wo Du aktuell stehst und welches (Spar-) Potential vorhanden ist. Welche Vermögenswerte hast Du und welche fehlen? Welche Einnahmen sind vorhanden und welche Ausgaben stehen diesen gegenüber? Welche Ausgaben können optimiert oder ganz gestrichen werden? Die Bestandsaufnahme muss in Zahlen gefasst werden. Im Blog findest Du dazu eine Excel-Datei, die Dir bei der Bestandsaufnahme hilft.

2. Ziele

Schriftliches Festhalten

Werde Dir Deiner Ziele bewusst. Auch diese müssen in Zahlen gefasst und schriftlich festgehalten werden. Damit werden sie verbindlich und Du kannst eine notwendige Rendite zur Erreichung Deiner Ziele ermitteln. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich dabei um ein großes Ziel handelt, oder um mehrere kleine Ziele. Überprüfe regelmäßig, ob die Ziele noch relevant sind.

3. Lernen

Experten finden oder selbst tätig werden

Der Lernprozess ist wichtig, damit klar wird, auf welche Weise Ziele umgesetzt werden können. Nur so kannst Du erkennen, welche Instrumente zu Deiner Persönlichkeit passen. Du musst deshalb nicht selbst Experte werden, aber Du muss die Instrumente so weit verstehen, dass Du in der Lage bist, einen Experten zu erkennen und ob dessen Vorgehen Deinen eigenen Vorstellungen entspricht.

4. Investieren

Investieren und kontrollieren

Zum Investieren gehört nicht nur die Kapitalanlage an sich, sondern auch die ständige Überprüfung der bisherigen Erfolge, Fortschritte und auch Fehlschläge - also eine vollständige Erfolgskontrolle. Dazu gehört ein Handels-Journal und der Aufbau eines Track-Records. Handels-Journal und Track-Record zeigen Dir, wie gut Strategie und angewandte Taktik wirklich sind.

5. Schützen

Schutz vor Einflüssen

Je mehr Du Dich Deinen Zielen näherst, umso mehr wird es erforderlich, dass Du Deine erzielten Erfolge schützt. Eine komplette Sicherheit wird es niemals geben, aber große Teile des erwirtschafteten Erfolgs müssen durch Absicherungen und/oder Exit-Strategien geschützt werden. Ein Vorgang, der mit zunehmendem Vermögen immer wichtiger und aufwändiger wird.

Risikohinweis

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen bzgl. Unternehmen oder Kapitalanlagen basieren auf eigenen Recherchen oder auf Quellen, die ich für zuverlässig halte. Obwohl die Quellen sorgfältig überprüft werden, kann ich keine Garantie für deren Richtigkeit geben.

Performace-Werte aus der Vergangenheit können keine Rückschlüsse auf die Zukunft geben. Aktien-, Edelmetall-, Rohstoff-, Derivate-, Investmentfonds- und ganz allgemein Wertpapieranlagen bieten Chancen auf hohe Gewinne bei zugleich hohem Risiko eines Wertverlusts. Abhängig von der Anlageart, sogar mit der Möglichkeit eines Totalverlustes.

Die hier genannten oder beschriebenen Anlagen stellen keine Anlageberatung dar, da die persönliche Situation des Anlegers nicht berücksichtigt werden kann, aufgrund der Anlageziele, Risikobereitschaft und der allgemeinen finanziellen Situation.

Tätige keine Geschäfte, die Du nicht vollständig verstehst und von denen Du dich nicht selbst 100% überzeugt hast. Auch die bestrecherchierte Aktie oder Kapitalanlage ist keine Gewinngarantie. Informiere Dich ggfs. über Sinn und Funktion von Order-Limits bevor Du ein Investment eingehst.